Touren.Tagebuch.

Wandern.Radeln.Einkehren.

von UNS. für EUCH.

Wald.Wasser.Eichkätzle.
Ohne nennenswerte Steigungen auf gepflegten Waldwegen für Familien und Senioren gleichermaßen geeignet.

Start und Ziel: Minigolfanlage im Kurpark

Diese Einstiegs- oder Zwischendurchwanderung verbindet das betörende Plätschern der Iller mit der Ruhe im Wald. Unser Wandertipp ist auf Flexibiltät angelegt. Lauft so lange und so weit wie ihr möchtet. Am Startpunkt gehen wir auf dem Hauptweg geradeaus zum Fusswanderweg unterhalb des Illerdamm. Die plätschernde Iller zur Linken, wandern wir den Oberstdorfer Bergen entgegen. Wir lieben zu jeder Jahreszeit auf den  vielen gemütlichen Bänke oder den Brotzeitplätze direkt am Fluss unsere Natur zu bestaunen. Die bestens beschilderten Abzweigungen ermöglichen es, die Wanderung induviduell zu verkürzen. Unser Vorschlag geht bis zum Geburtsort der Iller: Dort wo die Flüsse Breitach, Stillach, Trettach zusammenfliessen, befindet sich der Illerursprung. Für den Hinweg wählen wir am Liebsten den Fussweg direkt am Wasser und am Rubinger Steg wechseln wir die Illerseite. Jetzt wird das Ziel, der Illerursprung, in ca 1 km erreicht.  Herrlich beruhigend von den Aussichtsbänken ist der Blick aufs Wasser.... Wer Kinder dabei hat, hat Spass auf den steinigen Bänken im Flußbett.

Wir gehen das Stück Illerdamm-Weg bis zum Rubinger Steg wieder zurück.  Selbstverständlich wechseln wir wieder die Iller auf die "Fischinger" Seite. (Rubinger Steg- 20m nach rechts und sofort links den Damm verlassen) Nach ca. 50 m tauchen wir ein in den ruhigen, kühlen, frischen Wald ein. Dieser "Erklärwanderweg" der 12 Tore führt auf schmalen Pfaden über Wurzeln und vorbei am Schulwald zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Familien-Klassik:  Kinderwagen geeignet. 

Länge:                   ca. 6,0 km / schattig-halbschattig/ einfach

Einkehr:                 Kiosk Minigolfanlage

Naturpark Nagelfluh. Hörnertour.

Start: Gipfelstation Hörnerbahn

Diese sonnige bergauf und bergab Tour über die "Hörner" ist ein Muss in unserem Sommer-Berg-Wanderprogramm. Bereits die Auffahrt mit der Hörnerbahn Bolsterlang und der sich bietende Blick in Obere Illertal ist einfach nur schön. Wir starten gleich mit einem kurzen Anstieg auf den Weiherkopf 1.685 m Was gibt es schöneres als eine Trinkpause am Gipfelkreuz bei toller Aussicht.  Wir folgen dem Pfad bergab um uns  kurz drauf an einer Gabelung  entscheiden zu müssen:  

- über einen flachen Bergrücken auf das Rangiswanger Horn 1.616 m

- über einen befestigten Wanderweg unterhalb des Rangiswanger Horn

beide Varianten treffen auf einem Hochplateau wieder zusammen. Dies ist unser Platz für eine ausgebiebige Pause und der perfekte Platz die Gedanken schweifen zu lassen. Wenn wir uns satt gesehen haben, geht auf dem Pfad weiter zur Fahnengehren Alpe (Einkehrmöglichkeit). Kurz hinter der Alpe erreichen wir erneut eine Gabelung: 

- Bergziegen erklimmen den Gipfel des Ofterschwanger Horn 1.406 m

- wir empfehlen das Ofterschwanger Horn gegen den Uhrzeigersinn zu umrunden. Dieser Weg bietet zum Abschluss wunderbare Blicke ins Gunzesrieder Tal oder auch zur den Gipfeln der Nagelfluhkette

Beide Varianten erreichen die Bergstation des 4er Sessellift GO Ofterschwang. Dieser bringt uns schwebend zurück ins Tal. Nach einem kurzen Weg ins Dorf nehmen wir den Bus zurück nach Bolsterlang.

Laufzeit ca. 3,5 Std. (über das Rangiswanger Horn zzgl. 1,0 Std.)

Einkehrmöglichkeit: Alpe Fahnengehren, Weltcup Hütte, Bauernhofeis-Diele an der Bushaltestelle

Bitte beachtet bei der Planung den Busfahrplan